Gedenkbuch Wolfgang Borchert

Schriftsteller

20.05.1921 - 20.11.1947

Leo,
aus
Santiago de Chile

"Danke, Wolfgang Borchert!"

Lieber Wolfgang,

immer um diese Zeit denke ich besonders an dich! November, Hamburg, Kälte....und für viele Menschen, damals wie heute, da wie dort: Drausssen, auf der Strasse!

Du hast in aller Unscheinbarkeit und Bescheidenheit der deutschen Sprache eine neue "Unsterblichkeit" gegeben! Aus der Ferne mag man das um so mehr zu schätzen!

Danke, Wolfgang! Die sechsundsechzig Jahre deines Abschieds sind nichts, aufgewogen mit der Ewigkeit, mit der Ewigkeit des Wortes!

Ruhe in Frieden!
Leo

Kathrin,
aus
München

Wolfgang Borchert für heutige Schüler!

Ich schreibe gerade ein Referat für die Schule über Wolfgang Borchert und finde es spannend, was ich da alles über diesen großartigen Dichter erfahre! Er ist auch für heutige Schüler ein lesenswerter Autor. Es ist deshalb auch richtig, dass er auf dem Bildungsplan steht. Wolfgang Borchert ist ein Autor, der leider viel zu füh starb und unter anderem wunderbare Kurzgeschichten schrieb.. Seine Geschichten geben Stoff zum Nachdenken, denn man erkennt auch seinen persönlichen Hintergrund. Er ist ein Vorbild für alle und ich finde es großarig, dass wir solche außerordentliche Werke in der Schule durchnehmen und lesen dürfen ! Besonders gut geschrieben fand ich "An diesem Dienstag". Ich finde auch die Geschichten, die hinter Borcherts Werken stecken spannend.

Danke, Wolfgang Borchert! Ruhen Sie in Frieden!

Kathrin

Leonie,
aus
Berlin

In Gedenken an Wolfgang Borchert!

Wir nehmen Wolfgang Borchert gerade im Deutschunterricht durch. Ich werde ein Referat über ihn halten!

Ich finde, Borchert ist eine großartige Person, die es nicht verdient hatte, so früh zu sterben! Sein Mut war beispielhaft!

Jeder von uns sollte ihn sich zum Vorbild nehmen!

Möge er in Frieden ruhen!

Leonie

Markus B.,
aus
Oberstdorf

Schade, dass Wolfgang Borchert so früh sterben musste!

Ich bereite gerade ein Referat über ihn vor! Schon deshalb interessiert mich Wolfgang Borchert sehr!

Er möge in Frieden ruhen!

Markus

Leo,
aus
Santiago de Chile

"Du, Stern am Himmel, bleib bei uns!"

Lieber Wolfgang,

am nächsten Dienstag sind es 65 Jahre, seit Du diese Erdenwelt verlassen hast, um "am Himmel Stern zu werden", wie es Dein Wunsch war. Darum dürfen wir dich wohl innig bitten: leuchte uns in der Nacht dieser Welt. Wir haben es nötig, mehr denn je. Ein sinnloser Krieg, den andere anzettelten, hat deine Generation mit dem Leben bezahlt. Und was nachher kam, war nicht Frieden, wie wir so sehr hofften. Das Blutvergiessen geht weiter, zynischer vielleicht noch, grausamer oft, und heuchlerisch "gerechtfertigt" von den gleichen imperialistischen Mächten, die schon damals die Welt erobern wollten, und sich als Befreier aufspielten.

Lieber Wolfgang, bleib bei uns, lass´Dein Wort wieder Leben werden, Wort der Wahrheit und Hoffnung inmitten so vieler Wörter der Lüge und Bosheit.

Ruhe Du in Frieden, aber lass´ uns nicht ruhen, bis es Frieden werde!

Leo

Sascha,
aus
Hamburg

Danke für die Werke, und Ruhe in Frieden, Wolfgang Borchert!

In der Schule habe ich mich viel mit Dir beschäftigt und ich habe viele Deiner Werke gelesen! Das Werk "Die Küchenuhr" hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Zusammen mit meiner Gruppe stand ich vor Deiner Gedenktafel, auf dem ein Ausschnitt aus Deinem Werk "Da gibt es nur eins (Sag Nein!)" zu lesen ist. Wir waren auch bei der nach Dir benannten "Wolfgang-Borchert-Schule"! Außerdem haben wir auch einige Personen befragt, ob sie Dich kennen. Dadurch haben wir erfahren, dass Du bei vielen Leuten bekannt bist und viele Menschen durch Deine Werke, wie ich, zum Nachdenken angeregt wurden. Selbst die Jugend heutzutage kennt Dich noch! Wie man sieht, lebst Du noch in vielen Büchern, Schulen, Köpfen und Herzen, und das ist gut so!

Ruhe in Frieden, Wolfgang Borchert!

Sascha