Gedenkbuch Eberhard Feik

Schauspieler

23.11.1943 - 18.10.1994

Michael Drews,
aus
Korbach

Zur Erinnerung an Eberhard Feik!

Es ist immer noch sehr schwer!

Ich lernte Eberhard zur Zeit der Dreharbeiten kennen. Eberhard glänzte in vielen Rollen. Ich vermisse ihn auf der Leinwand und im Leben!

Ruhe in Frieden! Vielleicht sieht man sich wieder?

Michael

Jörg Warnken,
aus
Delmenhorst

Der unvergessene Christian Thanner

Lieber Eberhard Feik,

Eigentlich sind Sie es gewesen, der die Duisburger"TATORT-Folgen" erst sehenswert machte!

Wenn man es richtig sieht, gab es den Christian Thanner in insgesamt 30 "TATORT-Folgen". 1988 waren Sie als Gastkommissar in Saarbrücken und unterstützten den damals neu eingeführten Kollegen Max Palu (Jochen Senf) bei dessen Premiere in der Folge "Salü Palu".
Auch im letzten vom "DFF" produzierten POLIZEIRUF 110: "Thanners neuer Job" machten Sie, wenngleich auch etwas tragigkomisch, eine sehr gute Figur als neuer Koordinationsleiter im Osten Berlins, der den alten, ehemaligen Genossen der "K "vor die Nase gesetzt wurde.

Als Polizist waren Sie aber auch schon in einem früheren "WDR-TATORT" tätig. Neben dem ersten "TATORT-Ermittler" in Nordrhein-Westfalen, Sieghardt Rupp als Zollfahnder Kressin, in der Folge "Kressin und der Mann mit dem gelben Koffer"
Alle von mir hier genannten früheren "TATORT-Ermittler" sind leider nicht mehr am Leben. Auch" Schimanski-Darsteller" Götz George Sie allesamt waren Helden unserer Jugend - und nicht erwachsen werden wollen-Zeit. Einzig der gute alte "Hänschen" (Chiem van Houweninge) weilt noch unter uns. Und auch Andreas Schmidt-Schaller, der als Thomas Grawe im TATORT: "Unter Brüdern" und auch im POLIZEIRUF 110: "Thanners neuer Job" mitwirkte, ist noch unter uns.

Es waren wirklich schöne Zeiten!

Ruhe in Frieden, lieber Eberhard Feik

Jörg Wanken

Susanne Jansen,
aus
Meerbusch-Büderich

Eberhard Feik: Unvergessen!

Die unvergessene, wunderbare Stimme, die noch nach so vielen Jahren nachklingt!

Die wunderbare Schauspielkunst! Einer, den man nicht vergessen kann und wird, der Gesellschaft von seinem ebenfalls so unvergessenen Schauspiel-Partner Götz George bekam. Auch er mußte, genau wie Ebehard Feik, viel zu früh gehen!

Adieu, Herr Feik! Danke, und ruhen Sie in Frieden!

Susanne Jansen

Peter,
aus
Löbau

Zur Erinnerung an Eberhrd Feik: "Tanner", wir vermissen Dich!

Danke, Eberhard Feik, für die schönen Filme mit Dir!
Ruhe in Frieden!

Peter

Monika,
aus
Stolberg

Nicht mehr alleine!

Es ist schon lange her, seit Sie von uns gegangen sind. Viel zu früh!. Es hätten bestimmt noch große Aufgaben auf Sie gewartet, aber nun sind Sie nicht mehr alleine! "Thanner und Schimi" sind wieder vereint und "räumen im Himmel auf"!

Danke, und ruhen Sie in Frieden!
Monika

Mercy Bellmantender,
aus
noch auf der Erde

Über allen Gipfeln ist Ruh . . .

Für & Wieder; Wohl & Wehe; "Schimmi & Thanner"!. . .
Eine Mensch-Konstellation, die es in sich hatte, wie "Lennon-McCartney". Eine Geschichte des Zufalls? Eine Geschichte des Gesteuerten?
Die Einschläge kommen näher. Goethe hatte Recht. Mein Text dazu:
Ich werde älter. Kalt wird es, kälter. Ich hör schon das "GEH!"
Auch noch so viel Dünger - Ich wird nicht jünger. Es tut nicht weh!
C. H. D.

  •  
  • 1 von 33
  • »